Ergebnis vom Kosmetikverzicht 

am

Den Post wollte ich schon lange schreiben,  aber nun ist er endlich da.

Ich hab während der Fastenzeit auf gekaufte Kosmetik verzichtet. Am Anfang war ich noch voll motiviert,  alles war super, hatte in dem Fall die rosarote Brille auf.  Doch nach 3 Wochen fing einiges an zu nerven, ich kam mit einigen Sachen nicht mehr zurecht und merkte,  wie es mich stresst. Jedoch werde ich weiterhin ein paar Produkte benutzen.  

Hier mal Pro und Kontra selber gemachter Kosmetik 

Pro:

  • Tolle Zutaten, die es nicht, oder wenn dann nur in winzigen Mengen in der gekauften Kosmetika gibt.
  • Es ist viel Umweltschonender als die andere Kosmetika, da man weniger Verpackung hat und auch keine problematische Inhaltsstoffe 
  • Man kann den Duft von seinen Produkten ändern
  • Man kann  die selber gemachte Kosmetik wunderbar verschenken. 

Kontra

  • Es ist teurer als wenn man eine günstige Marke in der Drogerie kauft.
  • Es ist Zeitaufwendig 
  • Man braucht viel Stauraum für die Zutaten

Ich habe für meine trockene Haut keine Creme gefunden,  die mir gepasst hat, und die Haut gut versorgt hat. Mir waren alle Cremes zu fettig und schwierig anzuwenden.  

Aber ich habe 6 Produkte,  die ich weiterhin verwenden werde:

  • Das Cleansing Oil, weil es so viel besser wirkt als jedes andere Reinigungsprodukt.
  • Den Grapefruit Sugar Scrub, da es das beste Peeling ever ist.
  • Das Fußpeeling, ebenso das beste ever.
  • Den Pillow Mist,  weil es so gut riecht
  • Das Deo, weil es das einzige Deo ohne Aluminium ist, dass den ganzen Tag hält
  • Den Herbal Toner,  da er gut riecht und super wirkt. 
Advertisements

Ein Kommentar Gib deinen ab

  1. hausundbeet sagt:

    Liebe Eva-Maria,
    Das stimmt: Günstig gekaufte Kosmetik und Cremes sind schnell zu haben und eben auch günstiger. Allerdings tust du deiner Haut damit keinen Gefallen.
    Ich habe ebenfalls sehr trockene Haut. Was ich benutze? NICHTS. Und damit meine ich wirklich NICHTS. Ab und an bade ich und gebe einen Esslöffel Olivenöl in das Wasser. Das war es dann schon.
    Ich benutze kein Duschgel, keine Seife und schon gar kein Shampoo, denn dadurch wird meine Kopfhaut noch trockener.
    Versuch es vielleicht dieses Jahr in der Fastenzeit, dass du komplett ALLES weglässt. Meine Haut ist gesünder, denn je!
    Viele Grüße,
    Izabella
    P.S.: Nein, ich stinke nicht 😉

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s