2. Tag der Goodbye Zucker Challenge

Dauer: 56 Tage (8 Wochen)
Geschafft : 1
Noch vor mir:  55 Tage (7 Wochen, 6 Tage)
Gewicht seit Beginn verloren: 0,9 kg
Gefastet: 16 Stunden und 27 Minuten

05:25 Uhr: Der Wecker klingelt. Guten Morgen Montag , guten Morgen Welt. Habe bis 3 Uhr wunderbar geschlafen, musste aber dann mal wohin, bekam kalte Füße und konnte nicht mehr einschlafen. Ich meditierte und döste.

05:30 Uhr : Ab ins Bad. Da ich morgens so langsam bin, und schnell überhaupt nicht kann, stehe ich so früh auf. Dann habe ich wenigstens viel Zeit im Bad.

06:30 Uhr: Heute musste ich leider meine Mutter wecken. Sie braucht mein Auto und wird mich deshalb in die Arbeit fahren. Dann noch anziehen, Bett machen und runter in die Küche gehen.

06:45 Uhr: Erst mal Hund knuddeln, dann Brühe heiß machen, Tableten nehmen, Brühe in die Thermoskanne füllen und zusammen mit dem anderen Proviant in den Rucksack stellen, anziehen und ab zur Arbeit

09:22 Uhr Huuuunger

10:40 Uhr Frühstück. Es gab Kokosgranola und dazu einen Cappuccino.

12:00 Uhr: Mittagspause. Holte mir beim Bäcker 2 kleine Flaschen Cola light. War soo mūde, so viel Cappuccino kann ich gar nicht trinken. Wollte eigentlich 3 Flaschen kaufen, aber dafür reichte das mitgenommene Geld nicht.

13:20 Uhr : Mittagessen. Es gab selber gemachte Hühnerbrühe mit Pfannkuchenstreifen

16:20 Uhr : Letzte Mahlzeit für heute. Das waren die restlichen Pfannkuchenstreifen und ein Cappuccino.

17:15 Uhr : Endlich Feierabend. Meine Mutter holte mich an. Daheim habe ich Apfelkuchen für meine Lymphdrainagentherapeutin eingepackt und bin los. Ich habe heute genau vor der Arztpraxis einen Parkplatz gefunden. Ui das ist echt super. Demnach war ich zu früh dran und bin noch ein wenig spazieren gegangen, habe bei dem Fruchthaus für meine Eltern weiße Pfirsiche gekauft. Dann habe ich eine tolle Lederjacke gefunden. Leider passte keine Größe richtig gut.
Die Lymphdrainage selber war super.

19:20 Uhr: Noch schnell Nudeln kochen für morgen Mittag. Es soll Nudeln mit Pesto geben. Nun hatte ich meine ersten Gelüste nach was süßem. Ich gab nicht nach sondern trank ein Glas Wasser.Dannach zog ich mich um, duschte. Die Fingernägel wollten auch neu lackiert werden, so ein dunkler Nagellack hält halt nicht lange.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s