Abnehmtagebuch – der Tag vor der Challange – Küchentag

am

Morgen beginnt meine Goodbye Zucker Challange.  Ich bin echt gespannt,  wie diese 8 Wochen werden. Und vor allem,  wie mir die süßen Sachen danach schmecken.

Gestern Abend habe ich noch Mandeln,  Walnüsse und Pecannüsse gekauft und in warmes,  leicht gesalzenes Wasser eingelegt.  In dem Buch heißt es Aktivieren.  Durch das Einweichen und das dann darauf folgende trocknen soll der Körper die wertvollen Inhaltsstoffe besser aufnehmen können.
Die eingweichten Nüsse habe ich dann heute morgen abgegossen . Oh man,  was da alles aus den Nüssen raus ist.  Das Wasser war so dreckig.  Noch mal abgespült und trocken getupft kamen sie auf die Backbleche. Ich habe gelesen,  dass wenn man keine rohe Nüsse verwendet,  sie auch heißer trocknen,  bzw rösten kann,  was ich auch gemacht habe.  Nach 50 Minuten waren sie trocken und knackig.

Am Vormittag bin ich mit meiner Mutter zum Einkaufen.  Nach dem Mittagessen habe ich das Kokosgranola gemacht,  während jenes im Ofen war,  rührte ich einen Pfannkuchenteig an und machte mein erstes Pesto,  welches auch gut wurde.
Nun sah die Küche endgültig wie ein Schlachtfeld aus und wollte aufgeräumt werden.  Nachdem das getan war und meine Füße das motzen anfingen,  ruhte ich mich auf dem Sofa aus.  Als die Füße nicht mehr motzten,  ging es ans Pfannkuchen backen.  Jetzt hatte mir meine Mutter noch gezeigt wie man Hühnersuppe kocht.  Jetzt mag ich nichts mehr in der Küche machen. 
Nun werde ich mir eine Chai-Latte machen,  Duschen und fern sehen.
Ich wünsche euch einen schönen Samstag Abend.

image

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s